24.05.2018

Hattrick für das GasGas Trial Factory Team

Jaime Busto und Jeroni Fajardo belegten in der TrialGP den zweiten und dritten Platz und Loris Gubian wurde in der Trail2 Dritter. Jack Peace, von der GasGas School of Champions, erreichte einen verdienten zweiten Platz.

Die TrialGP Weltmeisterschaft hat am Wochenende knallhat in Camprodón begonnen. Das Luxusduo aus Busto und Fajardo erreichte beim anspruchsvollen Start der Weltmeisterschaft Podestplätze und bewiesen die gute Form des GasGas-Teams.

Nach dem ersten Platz in der Qualifikation hat Jaime Busto sein Debüt auf die bestmögliche Art und Weise gegeben und mit seiner GasGas TXT die zweite Gesamtposition erreicht. Sein Partner, Jeroni Fajardo, unterstützte ihn mit einer hervorragenden Leistung, die ihm einen außergewöhnlichen dritten Platz bescherte.

In der Trial2 kletterte der junge britische Fahrer der GasGas School of Champions, Jack Peace, auf die zweite Stufe des Podiums. Er wurde von dem französischen Fahrer des GasGas Trial Factory Teams, Loris Gubian, auf dem dritten Platz begleitet.


Dank der Ergebnisse der TrialGP und Trial2 ist GasGas nach der Eröffnungsveranstaltung als beste Marke der Meisterschaft positioniert. Die nächste Runde der Weltmeisterschaft ist der kommende Große Preis von Japan in Motegi vom 1. bis 3. Juni.